Aktuelles

Aktuelles rund um MUTIK

Was passiert bei MUTIK und in den MUTIK-Projekten? Hier erhalten Sie mit Veranstaltungshinweisen, Pressematerialien, Bildergalerien und Blogbeiträgen einen Einblick in unsere tägliche Arbeit.

Kulturagenten für kreative Schulen: Erste Werkstatt der bundesweiten Train-the-Trainer-Weiterbildung

19. März 2019 | Galerie

"Train the trainer" - unter diesem Motto steht eine neue bundesweite Weiterbildung von MUTIK. In insgesamt drei dreitägigen Werkstätten werden Kulturagent*innen der fünf Länderprogramme Berlin, Baden-Württemberg, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Thüringen für die Ausbildung zukünftiger Kulturagent*innen qualifiziert. Ein Foto-Rückblick auf die erste Werkstatt Ende Februar in Berlin.

Fotoalbum ansehen

www.kunstlabore.de ist online

21. Februar 2019 | Blog, Galerie, Presse, Veranstaltungen

Nach drei Jahren intensiver Arbeit ist nun www.kunstlabore.de, die Plattform mit Materialien für kreative Bildung in Schulen, online. Im Workshop auf der didacta stellten die Projektmanager*innen und Partner*innen die Ergebnisse aus Bildender Kunst, Literatur, Musik, Tanz und Theater Lehrer*innen und Künstler*innen vor.

Fotoalbum ansehen

Werkstatt „Qualität künstlerischer Angebote in Schule“, Kreativpotentiale im Dialog

26. Juni 2018 | 25. und 26. Juni in Fulda | Galerie

Zwei Tage diskutierten und verhandelten Partner*innen aus Kunst, Kultur und Bildung des Projekts Kreativpotentiale im Dialog Arbeitsprozesse und Qualitätskriterien Kultureller Bildung innerhalb der Landesprogramme und -projekte. Das Fazit: Qualitätsvolle künstlerische Angebote in Schulen brauchen klare Haltung, nachhaltige Kommunikation, transparente Strukturen, Freiräume, Offenheit und transparente Auswahl- und Kooperationsprozesse sowie Weiterbildungsangebote für alle Beteiligten.

Fotoalbum ansehen

Critical-Friends-Workshop, Kunstlabore

26. Juni 2018 | 25. und 26. Juni in Fulda | Galerie

Die fünf Kunstlabore-Projektpartner aus Bildender Kunst, Literatur, Musik, Tanz und Theater stellten an zwei Workshop-Tagen einem Fachpublikum aus Wissenschaft, Bildung, Kreativwirtschaft und Stiftungswesen ihre bisherige Arbeit vor. Die entstandenen innovativen Materialien für qualitätsvolle Kulturelle Bildung im Unterricht wurden getestet und unter Berücksichtigung bisherigen Erfahrungswissens diskutiert.

Fotoalbum ansehen